Alleinsein und Einsamkeit

 

Allein unter Menschen.....wer kennt das nicht? Aber ist es wirklich das allein-sein? Nein es ist die Einsamkeit.

 

 

 

Hochsensible Menschen sind oft und gerne allein. Das gibt ihnen Zeit und Raum sich zu erholen, Kraft zu schöpfen, kreativ zu sein, im „Flow“ zu sein. Das ist im Allgemeinen eher positiv. Deshalb brauchen viele hochsensible Menschen diese Phasen des Allein-seins. Und wir sollten uns nicht scheuen, dieses Bedürfnis gegenüber unseren Partnern, Kindern, Freunden und Arbeitskollegen zu äußern. Natürlich bedarfsgerecht und nicht mit Vorwürfen behaftet. Aber den richtigen Ton zu finden, sollte uns nicht schwer fallen. Oder? Es geht darum, zu erklären, dass uns Allein-sein gut tut. Dass auch der andere davon profitiert, wenn wir nach einer mehr oder weniger kurzen Auszeit wieder kraftvoll und lebendig am gemeinsamen Leben/Arbeiten teilnehmen können.

 

 

 

Die Einsamkeit ist etwas ganz anderes. Sie ist die Hölle für hochsensible Menschen. Denn die Einsamkeit ist nicht selbst gewählt. Sie entsteht aus dem Bedürfnis heraus, sein „Sein“ mit einem anderen Menschen zu teilen. Einem Menschen, der einen versteht. Der das Gefühlschaos, das manchmal entsteht, mit einem durchstehen kann, der nicht wegläuft, dem wir nicht zu anstrengend sind.....
Weil wir oft in unserem Leben erfahren haben, dass wir abgelehnt worden sind (oder scheinbar abgelehnt wurden, weil unserer Antennen mal wieder zu empfindlich eingestellt waren). Weil wir oft erfahren haben, dass wir mit unserem kompliziertem ewigen „Herumgedenke“ nicht sein dürfen. Dass wir Erwartungen erfüllen müssen, die uns angetragen werden (oder scheinbar angetragen werden, weil unsere Antennen.....).

 

 

 

So müssen wir versuchen, diese Einsamkeit zu ertragen. So lange, bis wir einen oder mehrere Menschen finden, die ähnlich wie wir ticken. Die das intuitiv nachvollziehen können, was in unserer Seele Tag für Tag stattfindet. Das muss nicht der Lebenspartner sein. Es können Menschen beim Einkaufen sein, Arbeitskollegen, gute Freunde...

 

 

 

Ich bin davon überzeuigt, dass wir diese Menschen finden können. Indem wir mit offenem und liebevollem Herzen durch die Welt gehen. Indem wir erkennen, was wir für Kompetenzen haben. Und jeder Mensch hat Kompetenzen. Verstecken wir diese nicht. Sondern haben wir den Mut sie zu zeigen. Und uns zu zeigen. So wie wir sind.

 

Und dann kommen die anderen Menschen automatisch auf uns zu.

 

 

 

Solange, bis wir wieder mal allein sein müssen.....aber diese Menschen verstehen das.

 

 

 

Schönen Sonntag!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0