HS und HB

 

 Ein wichtiger Punkt, der mir immer wieder auffällt ist, dass Menschen, die hochsensibel und hochbegabt sind, erhöhte Schwierigkeiten haben, sich im Alltag stressfrei zu bewegen.

 

Zunächst die Begriffserklärung:

HS = HochSensible Menschen. (Auch HSP = High Sensitiv Person / HochSensible Person) Hier gibt es keine Bewertungsskala oder Einordnung

HB = HochBegabte Menschen mit einem messbaren (über die Sinnhaftigkeit lässt sich streiten) Intelligenzquotienten über 130 IQ-Punkte.

 

Diese Kombination kommt relativ häufig in meinen Coachings vor. Einerseits, weil sich intelligente Menschen mehr mit sich selber beschäftigen. Aber auch, weil die Alltagseindrücke, die die Hochsensibilität mit sich bringen von hochbegabten Menschen noch einmal intensiver empfunden werden, dazu kommen dann noch intensivste Gedanken zu dem Erlebten......Gedankenkreisel, die dann leicht in verzweifelten Abwärtsspiralen enden. Jeder der das schon erlebt hat weiß, was ich meine.

 

So treten bei der Kombinatiomn HS/HB vermehrt psychische Diagnosen wie ADHS, Burnout, Depression, Schizophrenie, Borderline, usw. auf.

 

Es gibt aber auch eine Menge Menschen mit einem IQ unter 50 IQ-Punkte, die genauso hochsensibel sind. Wie es auch hochbegabte Menschen ohne jeden Funken von Sensibilität gibt. Wir sind eben alle individuell.

 

 

 

                             Hagebutten an einer Wildrose. Eine Vitamin C-Quelle in der Natur.